Kurhaus Göggingen Ehemalige Färberei Kultur Stadtteilbücherei Bürgerbüro PRO AUGSBURG Fraktion Verein Stadtrat Antrag Foto Andreas Zilse

Nutzung des Nachbargrundstücks am Kurhaus Göggingen als Bürgerbüro und Stadtteilbücherei stößt auf Zustimmung | Vorgehen der CSU verärgert allerdings viele Gögginger Bürgervertreter |

Die Pressemitteilung der CSU, das Gelände der ehemaligen Färberei neben dem Kurhaus in Göggingen als Bürgerbüro und für die Stadtteilbücherei zu nutzen, stößt auf Zustimmung innerhalb des Stadtteils Göggingen. Wie die Ortsverbände der SPD, der Freien Wähler, von PRO AUGSBURG und Bündnis 90/Die Grünen mitteilen, verwundert das Vorgehen der CSU jedoch.

“Bislang hat vor allen Dingen die CSU im Stadtrat immer wieder Bedenken geäußert, wenn es um den Kauf des Nachbargrundstücks oder die Ansiedlung eines Bürgerbüros in Göggingen ging“, so Stadtrat Dr. Florian Freund, Vorsitzender der Gögginger SPD. Als Begründung wurden stets die Kosten genannt. „Das Umdenken der CSU freut uns natürlich“, so Freund weiter.

Dass die Partei allerdings jetzt so tut, als stünde sie an der Spitze der Befürworter löst bei den übrigen Rathausparteien Verärgerung aus. „Wie beim integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept für unseren Stadtteil, das von der CSU zunächst unter Verweis auf die Kosten abgelehnt wurde, wollten wir nun gemeinsam als Gögginger Stadträtinnen und Stadträte mit der Arbeitsgemeinschaft der Gögginger Vereine und zusammen mit der Bürgschaft Konzepte für die künftige Nutzung entwickeln“, erklärt Stadträtin Claudia Eberle von PRO AUGSBURG.

„Ein Bürgerbüro steht ja schon nach den ersten Presseberichten im Raum“, ergänzt Dieter Kleber von den Freien Wählern, der auch Vorsitzender der Unternehmensgemeinschaft „Wir in Göggingen“ ist. Weitere Nutzungen seien selbstverständlich denkbar, „müssen aber mit allen Beteiligten, vor allem auch dem Kurhaus und den Bürgerinnen und Bürgern, besprochen werden“, erläutert Stadträtin Antje Seubert von den Grünen.

Wir werden die weitere Vorgehensweise auf der nächsten ArGe-Sitzung besprechen. Die CSU ist, wie in der Vergangenheit auch, eingeladen, gemeinsam mit den anderen Gögginger Parteien und Gruppen im Stadtrat zusammenzuarbeiten. Alleingänge, wie jetzt von der CSU, helfen nicht weiter und schaden dem Klima im Stadtteil.

gez. Dr. Florian Freund, SPD
gez. Antje Seubert, Bündnis 90 / Die Grünen
gez. Claudia Eberle, PRO AUGSBURG
gez. Dieter Kleber, Freie Wähler