Am Freitag, 18.12.20 verstarb das Gründungsmitglied von Pro Augsburg, Dr. Rudolf Holzapfel nach langer schwerer Krankheit. “Bene”, wie ihn seine Freunde nannten, war mit ganzem Herzen Kommunalpolitiker und langjähriger Stadtrat. Trotz seiner ihn behindernden Krankheit setzte er sich vehement für die Bürgerinteressen ein. Seiner Profession als ehemaliger Unfallchirurg folgend, lag ihm die medizinische Versorgung der Augsburger Bevölkerung besonders am Herzen. Die Transformation des Zentralklinikums in eine Universitätsklinik verfolgte er mit Freude, aber auch mit dem notwendigen kritischen Blick, z.B. auf die durch den Lehrauftrag möglicherweise eingeschränkte Grundversorgung der Bevölkerung und forderte, dass ein zweites Krankenhaus die Grundversorgung 24 h gewährleisten sollte. Engagiert setzte er sich dafür ein, dass Augsburg Teil eines Feldversuchs der Bayerischen Staatsregierung zur Telemedizin werden konnte.

Dr. Holzapfel war einer der leider nicht mehr oft anzutreffenden Politiker-Generation, der das ständige Schielen auf die Wählergunst, übertriebene politische Korrektheit, unbestimmte, verklausulierte Sprache und das Wegducken vor Verantwortung fremd war. Sein Wirken war direkt und zielgerichtet, seine Sprache eindeutig, offen und ehrlich.
Für die Stadtregierung war er in der letzten Legislatur immer ein höchst unbequemer Oppositionspolitiker, Frager und Mahner. Sein Tod hinterlässt bei Pro Augsburg eine große Lücke.
Lieber “Bene”, wir danken Dir für Deine engagierte Arbeit, Freundschaft und menschliche Wärme!

Rolf Ricker
(1. Vorstand Pro Augsburg)