Startseite 2017-07-01T12:39:05+00:00

Bürger machen Politik

PRO  AUGSBURG ist eine Bürgervereinigung.

PRO AUGSBURG ist eine politische Kraft der bürgerlich liberalen Mitte und der direkte Weg für die Bürger in die Entscheidungsgremien der Stadt Augsburg ohne parteipolitische Vorgaben aus Bund und Freistaat.

PRO AUGSBURG ist sachorientiert und ideologiefrei.

Unter dem Motto „Bürger machen Politik“ sind politisch interessierte, gesprächsoffene Menschen bei PRO AUGSBURG willkommen, die für die Stadt nach sinnvollen, sachorien-tierten und zukunftsweisenden Entscheidungen suchen und sie vertreten.

Wofür steht Pro Augsburg

  • Für die Stärkung von Eigenverantwortung der Bürger
  • Für eine weltoffene Gesellschaft auf der Basis unserer Wertvorstellungen
  • Gegen Parallelgesellschaften jeder Art
  • Für gestalten statt verwalten
  • Für ideologiefreie, sachorientierte, zukunftsweisende Lösungen – Sachpolitik statt Parteipolitik
  • Für wirtschaftlich verantwortliches Handeln
  • Für eine florierende Wirtschaft als Basis für die Steuerkraft und Wohlstand in der Stadt
  • Für die Stärkung des lokalen Einzelhandels
  • Gegen weiter ausufernde Sozialausgaben
  • Für mehr Sicherheit in der Stadt
  • Für ein vielfältiges Bildungsangebot

Im Brennpunkt

+++Pro Augsburg favorisiert das Jugendfestival ‚Modular‘ weiter am Kongress am Park +++

Jetzt ist die Diskussionen über den zukünftigen Standort entbrannt, da es Beschwerden von Anwohnern über Lärmbelästigung gegeben hat. Mit allen Beteiligten werden Gespräche geführt werden. Als Alternative ist das Gaswerksgelände in Oberhausen im  Gespräch.
Pro Augsburg spricht sich für die Beibehaltung des Standorts aus. Fraktionsvorsitzender Dr. Rudolf Holzapfel sagt: „Für den Kongress am Park sprechen die gute Verkehrsanbindung, die zentrale Lage und die vorhandene Logistik. Entscheidend ist jedoch, dass die Jugend den innerstädtischen Veranstaltungsort bevorzugt und die Probleme seinen an beiden Standorten in etwa gleich sind.
Ohne eine gewisse Lärmbelästigung werde es nicht gehen, da Anwohner sowohl im Bereich Oberhausen-Bärenkeller als auch in der Innenstadt kurzfristig betroffen seien.“

Aktuelles